Link verschicken   Drucken
 

Mit einem Flugzeug nach Lyon....

29.05.2018

Von Schildow nach Lyon und von Lyon nach Schildow

Der  Schüleraustausch unserer Schule mit Frankreich 2018

 

Mit viel Freude und Fleiß bereiteten sich die Schüler der Klasse 5a das ganze Schuljahr über auf den Austausch mit einer vierten Klasse der Grundschule Chavant aus Lyon vor. Zuerst wurden Videoclips hin- und hergeschickt, um sich gegenseitig vorzustellen  und sich kennenzulernen. Es folgten Briefe, E-Mails und ein Adventskalender mit kleinen Geschenken für die französischen Schüler, denen diese Tradition fremd war, die sich aber sehr darüber  freuten.

Der 12. März war der Abreisetag. Am Flughafen in Lyon entstiegen dem Flugzeug nach mehr als anderthalb Stunden Flug  sechzehn Schüler der Klasse 5a und fieberten der Begegnung mit ihren Austauschpartnern entgegen. Die Begrüßung war trotz einiger Sprachschwierigkeiten überwältigend.

Die Schüler lernten in Form einer Schnitzeljagd die französische Schule kennen und arbeiteten an dem „Street art“-Projekt zusammen,  wobei zwei große bunte Wandbilder entstanden, die in der Schule ausgestellt wurden. Außerdem wurde der große Park „Tête d’Or“  mit den Gewächshäusern und dem Tierpark besichtigt. Die Schüler lernten den für Lyon bekannten Kasperle „Gignol“ im Puppentheater kennen und hatten im Marionettenmuseum die Möglichkeit, unter Anleitung selbst eine Handpuppe herzustellen.

In der Stadt des Zusammenflusses der Rhône und der Saône  besichtigten die Schüler das Stadtzentrum mit der Statue des französischen Königs Luis XIV, der kurioserweise ohne Steigbügel auf seinem Pferd sitzt, das Denkmal zu Ehren des aus Lyon stammenden Schriftstellers Antoine de Saint-Exupßéry mit seinem kleinen Prinzen, die als „Traboules“ bezeichneten Geheimgänge der Altstadt sowie das noch erhaltene Römische Theater. Die verführerischen Lyoner Süßigkeiten fanden bei allen Kindern großen Anklang.

Die vielfältigen Aktivitäten während dieser Woche und die gemeinsam verbrachte Zeit in den Gastfamilien schweißten  die Freunde zusammen. Der Abschied am Freitag stimmte die Kinder einerseits traurig, andererseits aber auch froh, wieder nach Hause zu ihren Familien zu kommen.

Am 14. Mai stand der Gegenbesuch der französischen Schüler an. Die intensiven Vorbereitungen auf die Gäste zeigten während dieser Woche ihre Früchte: Alles lief wie am Schnürchen. Die französische Gruppe besuchte den Bundestag und das Museum am Checkpoint Charlie. Gemeinsam mit den deutschen Schülern besichtigten sie die East Side Gallery und lösten dabei ein Mix von deutsch-französischen Aufgaben, der zweite Teil des in Lyon begonnenen „Street art“-Projektes.

Mit einem sehr unterhaltsamen Programm für die Eltern, das aus einem von Frau Mitzlaff eingeübten Tanz aller Schüler und der Aufführung einer lustigen Variante des Rotkäppchens, genannt „Rothütchen“, der französischen Klasse ging am Donnerstagabend das Austauschprogramm zu Ende. Freitag in der Früh verabschiedeten die deutschen Schüler ihre französischen Freunde an der S-Bahn-Haltestelle in Mühlenbeck-Mönchmühle.

Es war ein Austausch, der den teilnehmenden Schülern und den betreuenden Lehrkräften, Frau Strauß, Frau Maistre und Frau Laub, viel Spaß bereitete, aber auch viel Neues und Interessantes vermittelte, wobei die Verwirklichung des europäischen Gedankens gelebt und erlebt wurde.

An dieser Stelle muss sowohl das Engagement der Schüler der 5a als auch das der Eltern, die durch ihre uneingeschränkte Hilfe zum Gelingen des Projektes wesentlich beigetragen haben, besonders hervorgehoben werden.

G. Laub

 
So erreichen Sie uns:
 

 Telefon    (033056) 7 43 35
 Telefax    (033056) 8 91 32
E-Mail   

 

Schulleiterin: Frau Meier                                  Sekretariat: Frau Weber


Hinweise: Unsere Homepage wird regelmäßig gewartet und ist aktuell! Sachliche Kritik jeder Art ist willkommen, anonyme Einträge im Gästebuch werden nicht bearbeitet! Wir empfehlen zur Darstellung unserer Seite Mozilla Firrefox. Letzte Aktualisierung vom 25.06.2018

 
 
Schriftgröße
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Veranstaltungen
 
 
 
Erasmus +
 

AKTUELL!!!  WIR IN SACHEN EUROPA!!! 

Projekt des Monats Mai:

"Die Welt ist bunt"

Helmut Holter, Präsident der Kultusministerkonferenz,

zeichnete die Europaschule am Fließfür ihre Arbeit zur Erasmus+ Partnerschaft

mit Schulen in Österreich und Tschechien zum Thema Menschenrechte aus.

Die Welt ist bunt - Die Kunst zusammen zu leben.

Erziehung gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit (Xenofobie)

 

Klick hier

 

 
 
Förderverein der Schule
 

Gemeinsam sind wir stark!

Ihr Kind geht jetzt in die Schule. Sie wollen das Beste für Ihr Kind. Helfen Sie deshalb mit, den Schulalltag zu bereichern.

Schon mit kleinen Beiträgen können wir in der Gemeinschaft Großes bewirken.

 

Warum sollte ich Mitglied werden?
Der Förderverein unterstützt die Arbeit an der Schule durch die Neuanschaffung vieler technischer Geräte,

aber auch bei der Durchführung von Events im Laufe des Schuljahres z.B. Sportfest, Einschulungsveranstaltung, Sponsorenlauf,

Kinderdisco und Weihnachtsfeier usw.

Seien Sie mit dabei und herzlich willkommen!

 

Hier kommen Sie auf unsere Seite: Förderverein