+++  "Mitschwärmen" bei den Berliner Stadtgütern  +++     
     +++  Alles Gute zum Schulanfang!  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Konzept Leistungsbewertung

Grundlage ist die VV Leistungsbewertung vom 19.06.2006 und die Beschlüsse der jeweiligen Gremien bzw. der  Fachkonferenzen (entsprechend § 85 und § 87 des Brandenburgischen Schulgesetzes) und überarbeitet durch die Leistungsbewertung vom 21.07.2011

Grundsätze:

  1. Ziel der Leistungsfeststellung ist die Feststellung des aktuellen Kompetenzniveaus gemessen an den Vorgaben der Rahmenpläne.
  2. Leistungsbewertung ist ein bewusster und planmäßiger pädagogischer Vorgang, der nachvollziehbar und verständlich sein muss.
  3. Leistungsbewertung dient der Information, zusätzlicher Förderung  und Beratung der SchülerInnen und der Eltern.
  4. Die Klassenkonferenzen berät und beschließt  über:

 

A Versetzung

B Aufrücken anstelle der Versetzung

C die Zeugnisse

D die Einführung schriftlicher  Informationen zur Lernentwicklung anstelle von Noten (Ende der 1. Klasse erfolgt

    Beschluss der Klassenelternkonferenz, ob Notengebung oder schriftliche Information über den Leistungsstand in

    Klasse 2 erfolgt)

  1. In den Jahrgangsstufen 2-6 gehen schriftlich erbrachte Leistungen höchstens mit einem Anteil von 40% ein. Im  Fach Englisch in Klassenstufe 3 bildet sich die Gesamtnote aus den Bereichen „Hörverstehen“, „Sprechen“ und „Leseverstehen“.

  2. Die Bewertung mit Noten erfolgt nach folgendem Schlüssel:
    Erreichte Leistung  Note
    100 - 96 % 1
      95 - 80 % 2
      79 - 60 % 3
      59 - 45 % 4
      44 - 16 % 5
    unter 15 % 6

  3. Vergleichsarbeiten sind schriftliche Arbeiten zur Leistungsfeststellung, die zur Sicherung vergleichbarer Standards in bestimmten Fächern und in bestimmten Jahrgangsstufen  schulübergreifend und auch landesweit mit gleichen Aufgabenstellungen durchgeführt werden.

  4. Schriftliche Arbeiten sind  Vergleichsarbeiten und   verbindliche Klassenarbeiten, die von allen SchülerInnen einer Klasse oder Lerngruppe unter Aufsicht und unter gleichen Bedingungen angefertigt werden. Über die Dauer und Anzahl der Arbeiten entscheiden die Fachkonferenzen im Rahmen der nachfolgenden Tabelle, die aus der VV Leistungsbewertung vom 21.07.2011 stammt:

    Anzahl und Dauer der schriftlichen Arbeiten
    Grundschule

  5. Fach

    Lernbereich

    Jahrgangs-

    stufe

    Zahl im

    Schuljahr

    Dauer in

    Minuten

    Deutsch1 2 2 30
    3 3 30
    4 4 45
    5 4 45
    6 4 60
     
    Mathematik 2 2 30
    3 3 30
    4 3 45
    5 4 45
    6 4 45
     
    Erste Fremdsprache 4 3 30
    5 4 45
    6 4 45
     
    Lernbereich Naturwissenschaften 5 je Fach eine 20
    6 je Fach zwei 45
     

    Lernbereich Gesellschaft-

    wissenschaften

    5 je Fach eine 20
    6 je Fach zwei 45
  6. In der Jahrgangsstufe 3 werden eine schriftliche Arbeit und in den Jahrgangsstufen 4-6 jeweils 2 schriftliche Arbeiten durchgeführt, in denen der Schwerpunkt der Bewertung auf der Rechtschreibung liegt.

    Schriftliche  Klassenarbeiten sind mindestens fünf Tage vorher anzukündigen. Es sollen in einer Woche nicht mehr als zwei Klassenarbeiten geschrieben werden und nur eine am Tag. Diese werden mit 40 % bewertet. Alle anderen zu bewertenden Leistungen zählen zur 60 %igen Benotung.

    1. Leistungen bei der Mitarbeit im Unterricht sind in der Leistungsbewertung angemessen einzubeziehen. Die zusammenfassende Bewertung erfolgt in regelmäßigen Abständen  nach nachvollziehbaren und transparenten Kriterien.

    2. Hausaufgaben werden entsprechend unseres Hausaufgabenkonzeptes bewertet.

Beschlussfassung am 19.09.2011

So erreichen Sie uns:
 

 Telefon    (033056) 7 43 35
 Telefax    (033056) 8 91 32
E-Mail   

 

Schulleiterin: Frau Meier                                  Sekretariat: Frau Weber


Hinweise: Unsere Homepage wird regelmäßig gewartet und ist aktuell! Sachliche Kritik jeder Art ist willkommen, anonyme Einträge im Gästebuch werden nicht bearbeitet! Wir empfehlen zur Darstellung unserer Seite Mozilla Firrefox. Letzte Aktualisierung vom 21.08.2018

 
 
Schriftgröße
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden
 
 
Erasmus +
 

AKTUELL!!!  WIR IN SACHEN EUROPA!!! 

Projekt des Monats Mai:

"Die Welt ist bunt"

Helmut Holter, Präsident der Kultusministerkonferenz,

zeichnete die Europaschule am Fließfür ihre Arbeit zur Erasmus+ Partnerschaft

mit Schulen in Österreich und Tschechien zum Thema Menschenrechte aus.

Die Welt ist bunt - Die Kunst zusammen zu leben.

Erziehung gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit (Xenofobie)

 

Klick hier

 

 
 
Förderverein der Schule
 

Gemeinsam sind wir stark!

Ihr Kind geht jetzt in die Schule. Sie wollen das Beste für Ihr Kind. Helfen Sie deshalb mit, den Schulalltag zu bereichern.

Schon mit kleinen Beiträgen können wir in der Gemeinschaft Großes bewirken.

 

Warum sollte ich Mitglied werden?
Der Förderverein unterstützt die Arbeit an der Schule durch die Neuanschaffung vieler technischer Geräte,

aber auch bei der Durchführung von Events im Laufe des Schuljahres z.B. Sportfest, Einschulungsveranstaltung, Sponsorenlauf,

Kinderdisco und Weihnachtsfeier usw.

Seien Sie mit dabei und herzlich willkommen!

 

Hier kommen Sie auf unsere Seite: Förderverein